ÖM St.Pölten Seedose

9. Januar 2018

Das Finale der österreichischen Querfeldein-Saison waren die Staatsmeisterschaften in St.Pölten.

Bei der Seedose wurde auf beiden Seiten der Traisen ein anspruchsvoller und technischer Kurs ausgesteckt. Ein, wie ich finde, sehr guter und fairer Kurs, da er den Fahrern alles abverlangte. Von schmierigen Schrägfahrten und kurzen steilen Anstiegen bis zu allen möglichen Kurvenvarianten.

Am Samstag fand auf selber Strecke noch ein Trainingsrennen statt. Ich fuhr ein „lockeres“ Rennen, und schonte mich noch für Sonntag. Trotzdem reichte es zum 5.Platz.

Sonntags das Rennen um den Staatsmeistertitel. Ich erwischte einen Traum-Start und war gleich vorne dabei. Leider entwischten mir mit einem kleinen technischen Fahrfehler in der ersten Runde die ersten beiden Fahrern, sowie dem dritt Platzierten.
Ich fuhr eines meiner besten Rennen der Saison und der Abstand zu den Verfolgern war sehr schnell sehr groß. Den Abstand nach vorne konnte ich aber leider nicht verkleinern und so fuhr ich nur wenige Sekunden hinter der „Bronzenen“ hinterher.
Das Rennen beendete ich auf dem 4.Platz. Rennen super, Ergebnis leider nicht ganz.

Beim ÖRV Quer Cup konnte ich den 3.Platz erreichen. – Gesamtwertung aller Querfeldein Rennen in Österreich.

 

Meine Saison ist aber noch nicht vorbei, denn ich werde noch an den beiden Weltcup Rennen in Nommay (FRA) und Hoogerheide (NED) teilnehmen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply