Cyclocross Update #1

10. November 2016

Wir nähern uns der Halbzeit meiner Cyclocross Saison und die Form wird von Rennen zu Rennen besser.
Nach nicht optimalen Start schein es nun wieder steil aufwärts zu gehen. Hier eine Zusammenfassung wie es mir in den letzten Wochen so ergangen ist.

Nach dem Sieg in St.Pölten ging ich am folgenden Wochenende mit viel Selbstvertrauen an den Start. Samstags in Offenhausen lief es leider nicht wie gewünscht und ich brachte wieder einmal keinen Druck aufs Pedal. So schaute nur der 4.Platz raus.
Am Sonntag bin ich in München beim Supercross an den Start gegangen. Aus der letzten Reihe mit nicht vielen Erwartungen gestartet ging ich ins Rennen. Vor der super Kulisse (mehr als 1000 Zuschauer) und tollen Strecke konnte ich schnell meinen gewohnten Rhythmus finden und das ganze Rennen über Fahrer um Fahrer überholen. So erreichte ich als 20. das Ziel. Die Platzierung spiegelt nicht ganz mein super Rennen wieder, da ich in den ersten beiden Runden viel Zeit im Verkehr verloren habe.

Am ersten November Wochenende stand das nächste ToiToi Cup Rennen in Hole Vrchy an. Der bergige Kurs kam mir als Mountainbiker sehr entgegen. Diesmal durfte ich aus der zweiten Reihe starten. Aber es dauerte zwei Runden bis ich ins Fahren kam (ca. um Platz 30 und ein sehr schlechtes Gefühl). Danach lief es aber immer besser und ich konnte mir noch einige Fahrer holen (dabei konnte ich sogar den Abstand zu der Gruppe um Platz 10-15 gleich halten). So erreichte ich als 18. das Ziel.

Nun hoffe ich, dass ich endlich wieder konstant meine Leistung abrufen kann, denn in den nächsten Wochen geht es Schlag auf Schlag mit den Toi Toi Cup Rennen in Kolin und Slany, den beiden Weltcups in Koksijde und Zeven, sowie dem einzigen UCI Rennen in Österreich in Ternitz.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply