Weltcup Bogense (DEN)

21. November 2017
Nadja_7

Dieses Wochenende stand für mich das nächste Weltcup-Rennen am Programm. Die Strecke war großteils flach, mit einigen langen Geraden zum drücken. Dazwischen gab es immer Schräghänge bergauf wie bergab, die wir auf Grund des Regens laufend bewätligen mussten.
Mein Rennen startete um 13:00 Uhr und ich ging aus der 3ten Reihe ins Rennen. Den Start erwischte ich super und lag gleich in den Top 15. Bis zum zweiten Schräghang lief alles perfekt, dann stieg mir im Chaos eine Konkurrentin ins hintere Laufrad und brach das Ventil, sodass ich erst im Depot das Rad wieder tauschen konnte. Dabei verlor ich viel Zeit und noch mehr Plätze. Das restliche Rennen versuchte ich so viel Plätze wie möglich aufzuholen und konnte mich dabei bis auf den 32.Platz vorarbeiten.
Mit meiner Leistung bin ich zufrieden, leider hatte ich am Anfang Pech mit dem Defekt, sonst wäre deutlich mehr drinnen gewesen. Auf den langen Geraden verliert man im Wind sehr viel, wenn man immer alleine fahren muss.
Außerdem bin ich jede Runde im Rennen die Hürden gesprungen.

Nächste Woche neue Chance in Zeven (GER) beim Weltcup.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply