LRV Wien Cyclocross #3

12. Dezember 2016
Am dritten Adventsonntag, den 11.12., fand beim Ruderzentrum Steinspornbrücke das dritte LRV Wien Cyclocross Rennen statt. Bei starkem, vor allem böigen Wind galt es eine technisch anspruchsvolle Strecke mit vielen Schrägfahrten und trickreichen Kurven zu bewältigen. In der ersten Rennhälfte dominierte eine große Spitzengruppe mit bis zu 7 Fahrern das Geschehen. Es gab einige Attacken, aber der starke Wind auf den langen Geraden forderte die Fahrer. Kurz nach Rennhälfte konnte sich der spätere Sieger aus Tschechien absetzten. Die Teamfahrer Gerald und Philipp versuchten gleich nachzusetzen. Philipp schaffte zum Schluss fast noch einmal den Anschluss und wurde so guter Zweiter. Gerald konnte zum Schluss leider nicht mehr sein Tempo ganz durchziehen und verlor noch den Stockerlplatz und wurde Vierter. Die weiteren Teamfahrer reihten sich auf den Plätzen 18 (Peter Deppner) und 22 (Leopold Heigl) ein. Mario Obermeier fuhr zuvor beim 40min-Rennen auf den sehr guten 2.Platz und qualifizierte sich somit für das Hauptrennen am nächsten Wochenende. Philipp und Gerald sind am Samstag beim ToiToi Cup Rennen in Unicov (CZE) gestartet. Bei sehr gatschigen und rutschigen Bedingungen erreichten sie die Plätze 31 (Gerald) und 34 (Philipp). Philipp fuhr bis zu seinem Defekt (Schaltwerk abgerissen) in den Top 15 um Weltranglistenpunkte.

You Might Also Like